Aktuelles

Exkursion nach Israel/Palästina

Reisedaten: Dienstag 03. bis Freitag 13. März 2015

Reiseroute: Galiläa - Betlehem - Jericho - Totes Meer - Jerusalem

Reiseleitung: Prof. Dr. Heike Grieser, Prof. Dr. Thomas Hieke, Prof. Dr. Konrad Huber

Geistliche Begleitung: Pastoralreferentin Dipl.-Theol. Monika Müller

Reiseveranstalter: GLORIA Reisen Betlehem/St. Josef Pilgerreisen Biburg

Vorläufiger Reiseverlauf Israel-Exkursion 2015 (Stand: 10.05.2014)
(206 KB)

Zum Reise-Blog geht es hier.

Begegnungen mit der Bibel am 26.09.2014

Prof. Dr. Thomas Hieke (JGU Mainz)

"Das Blut deines Bruders schreit zu mir (Gen 4,9)"

Wortgottesdienst mit geistlichem Vortrag

26. September 2014, 18:30 Uhr, in der Karmeliterkirche

Veranstalter: Akademie des Bistums Mainz "Erbacher Hof", Verein "Kultur - Liturgie - Spiritualität" und Abteilung Liturgiewissenschaft und Homiletik der JGU (im Rahmen Geistliche Reihe "Begegnungen mit der Bibel")

Weitere Informationen finden Sie hier.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles | Verschlagwortet

Levitikus-Kommentar

Thomas Hieke
Levitikus
(Herders Theologischer Kommentar zum Alten Testament)
Erster Teilband: Levitikus 1-15 (Zur Verlagsseite)
Zweiter Teilband: Levitikus 16-27 (Zur Verlagsseite)
Freiburg i.Br.: Herder 2014

Das Buch Levitikus (3. Buch Mose) spricht über grundlegende Konzepte der Beziehungen des Menschen zu Gott und der Menschen untereinander. Es geht u.a. um Opfer und Kult, Reinheit und Unreinheit, Versöhnung und Schuld, Reich und Arm. In Judentum und Christentum hat das Buch große Wirkungen entfaltet: Bis heute prägen z.B. die Speisegebote und die Feier des Jom Kippur das Judentum. Die Deutung des Todes Jesu als Weg der Versöhnung im Christentum hat ihre Grundlagen auch im Buch Levitikus.

In der Reihe „Herders Theologischer Kommentar zum Alten Testament” (HThKAT) legt Thomas Hieke eine Kommentierung des Buches Levitikus in zwei Teilbänden vor. Er bietet damit eine Hilfe zum heutigen Verstehen dieses biblischen Buches und dessen Theologie sowie weiterführende Hinweise auf dessen Rezeption. Viele Details werden erklärt und für manches Rätsel des Buches neue Lösungen vorgeschlagen. Erstmals wird der methodische Zugang der „Biblischen Auslegung”, die historisch-kritische, literaturwissenschaftliche und „kanonisch-intertextuelle” Ansätze verbindet, auf das Buch angewandt.

In der Schlussphase wurde dieses Projekt von der VolkswagenStiftung im Programm „opus magnum” durch eine einjährige Vertretungsprofessur unterstützt.

Bibliographische Angaben und einen „Blick ins Buch” gibt es unter http://lev.thomashieke.de.

Neuer Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Wir begrüßen zum 01.10.2013 Herrn Dipl.-Theol. Benedict Schöning als neuen Wissenschaftlichen Mitarbeiter in der Abteilung Altes Testament. Herr Schöning wird sich der Unterstützung der Forschung der Abteilung widmen und dabei selbst ein Dissertationsprojekt fortsetzen. In der Lehre übernimmt Herr Schöning schwerpunktmäßig das Proseminar „Einführung in ausgewählte Methoden der Bibelwissenschaft (AT)”.

Die bisherige Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Frau Dipl.-Theol. Monika Müller, wechselt nach Ablauf des üblichen Turnus wieder ganz in den Dienst des Bistums Mainz. Ihr Dissertationsprojekt zur Joelschrift setzt sie jedoch fort. Wir danken ihr für ihren hervorragenden Einsatz in Forschung und Lehre!

Alttestamentliche Exkursion nach Berlin

Reisedaten: 09.09.2013 – 12.10.2013

Man muss nicht immer in den Nahen Osten fahren, um den Kulturen Ägyptens und des Alten Orients näherkommen zu können, die für die Deutung des Alten Testaments so grundlegend sind. Es reicht manchmal auch eine Reise zu den Sammlungen der Staatlichen Museen Berlins. Unter der Leitung von Frau PD Dr. Stephanie Ernst (Vertretung von Prof. Dr. Thomas Hieke im Studienjahr 2012/2013) haben 16 Studierende der Fakultät u.a. die vorderasiatische Sammlung des Pergamonmuseums und die ägyptische Sammlung des Neuen Museums besucht. Das Jüdische Museum Berlins bot schließlich nicht nur einen Ausblick der Geschichte des Judentums nach der römischen Zeit in Deutschland, sondern regte durch seine Architektur und pädagogische Ausrichtung zur Auseinandersetzung mit der modernen Museumspädagogik an. Ein Besuch im Bundestag rundete eine gelungene Berlin-Exkursion ab.

Prof. Dr. Thomas Hieke in das Leitungsgremium des Gutenberg Forschungskollegs berufen

Prof. Dr. Thomas Hieke wurde von Universitätspräsident Prof. Dr. Georg Krausch in das Leitungsgremium des Gutenberg Forschungskollegs (GFK) der Johannes Gutenberg-Universität berufen.

Das Gutenberg Forschungskolleg berät den Präsidenten und den Senat in strategischen Fragen der Forschung und fördert individuelle Exzellenz durch Vergabe von Fellowships für herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Tagung "Gottes Wort in Menschenwort" im Mai 2013

Gottes Wort in Menschenwort - die eine Bibel als Fundament der Theologie
Interdisziplinäre theologische Tagung zum 50-jährigen Jubiläum des II. Vatikanischen Konzils

23.-25.05.2013

Veranstalter: Erbacher Hof, Mainz

Weitere Informationen finden Sie hier.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles | Verschlagwortet