Studium

Br. Dr. Johannes Roth OFM mit Lehrauftrag im SoSe 2022 in Mainz

Foto: Kirchenbote

Im Sommersemester 2022 wird die Abteilung Altes Testament tatkräftig unterstützt durch Br. Dr. Johannes Roth OFM, der eine Vorlesung mit dem Titel „Abraham – an der Wurzel dreier Religionen“ anbietet.

Von 2008 bis 2013 absolvierte er an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen sein Studium der Katholischen Theologie und promovierte von 2016 bis 2020 an der WWU Münster und der Universität Osnabrück über Genesis 22. Seine Dissertation ist 2021 unter dem Titel „‚Sie gingen, sie beide gemeinsam.‘ – Gen 22 in der neueren Exegese und in Predigttexten“ in der Reihe Osnabrücker Studien zur Jüdischen und Christlichen Bibel (OSJCB) in Göttingen erschienen.

Er hat an folgenden Projekten und Publikationen mitgearbeitet: „Bielefelder Bibel“ und „Das biblische Israel“, die beide im Herder-Verlag erschienen sind und von Prof.in Dr.in Melanie Peetz herausgegeben wurden.

Seit 2014 ist er Mitglied der Deutschen Franziskanerprovinz (OFM) und seit 2019 deren Vize-Kommissar des Heiligen Landes. In dieser Funktion hat er 2021 die Neuauflage des Pilgergebetbuchs „Lauda Jerusalem“ herausgegeben, das im Bonifatius-Verlag erschienen ist.

Weitere Informationen.

The Oxford Handbook of Ritual and Worship in the Hebrew Bible

The Oxford Handbook of Ritual and Worship in the Hebrew BibleIm Netz der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist nun "The Oxford Handbook of Ritual and Worship in the Hebrew Bible" (ed. Samuel E. Balentine) online zugänglich (Link). In diesem wichtigen Handbuch hat Prof. Dr. Thomas Hieke den Beitrag "Ritual Experts and Participants in the Ancient Near East and the Hebrew Bible" verfasst. Darin geht es um die Rollen und Aufgaben von mit der Durchführung von Ritualen beauftragten und darin geschulten Fachleuten (Könige, Priesterinnen, Priester, Kultdiener*innen usw.) sowie von Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Kult in der Hebräischen Bibel und ihrem kulturellen Umfeld des Alten Orients und des Alten Ägyptens.

Moodle löst ILIAS ab

Wichtige Information für Studierende: Schon ab dem Sommersemester 2020, vor allem aber ab dem Wintersemester 2020/2021 werden alle Lehr- und Lernmaterialien zu den Lehrveranstaltungen von Prof. Dr. Thomas Hieke nur noch über die Lernplattform LMS/Moodle (https://lms.uni-mainz.de) zur Verfügung gestellt. Das Angebot dort wird ständig erweitert, bitte haben Sie Geduld. – Die in ILIAS hinterlegten Materialien werden nicht weiter gepflegt und beziehen sich nur auf vergangene Lehrveranstaltungen bis zum Wintersemester 2019/2020.

Haben Sie sich übrigens schon die Zehn Worte der Serviceorientierung und der Selbstverantwortung – für Lehrende und Studierende – angeschaut? Ein paar Gedanken zum guten Weg der digitalen Lehre …

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles | Verschlagwortet

Online-Angebote der Deutschen Bibelgesellschaft

Nutzen Sie in dieser Zeit besonders das, was die Deutsche Bibelgesellschaft online zur Verfügung stellt. Von einer Startseite aus (https://www.bibelwissenschaft.de/) erreichen Sie u.a. folgende Ressourcen: Originalsprachliche Bibelausgaben (hebräisch: Biblia Hebraica Stuttgartensia, griechisch: Septuaginta [Rahlfs/Hanhart] und Novum Testamentum Graece [Nestle-Aland], lateinisch: Vulgata), das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet (WiBiLex), die Bibelkunde zum AT und NT (Rösel/Bull) u.a.m.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles | Verschlagwortet

Intermezzi mit Impulsen zu den Chagall-Fenstern im Sommer 2015

Von Juni bis Juli werden einige der anläßlich des Chagall-Jubiläums in St. Stephan angebotenen Intermezzi mit Impulsen zu den Chagall-Fenstern von den Studierenden des Seminars von Prof. Hieke gestaltet.  Die Intermezzi bestehen aus Orgelspiel und Textimpuls und beginnen um 11:55 Uhr.

Termine und Themen:

Mi 24.06.: Adam und Eva
Mi 01.07.: Abraham und Sara
Mi 08.07.: Mose
Mi 15.07.: Debora
Mi 22.07.: David